Tag Archives | Lehre

Ausflug nach Teltow, Besuch von Clowns

AS-BerichtBericht über die Sitzungen des Akademischen Senats der FU Berlin am 13. Februar und am 20. März 2013.
Der Hochschulforscher Peer Pasternack war vor rund einem Jahrzehnt für kurze Zeit als Berliner Wissenschaftsstaatssekretär tätig und hat über diese Episode ein lesenswertes Buch geschrieben, in dem er auch über einen damaligen Berliner Universitätspräsidenten berichtet, der anlässlich einer Reise ins Reich der Mitte von den schlanken Entscheidungsstrukturen an chinesischen Universitäten schwärmte und seine Hoffnung zum Ausdruck brachte, dass die Berliner Hochschulpolitik von China lernen möge. Das Problem: Demokratische Strukturen erbringen mitunter nicht nur schwer voraussehbare Ergebnisse, sie können auch übermäßig viel Zeit beanspruchen und so Prozesse der politischen Entscheidungsfindung entschleunigen. Continue Reading →

Erst die Polizei, dann die Kompromisse – aber bitte ohne Öffentlichkeit. AS-Bericht vom 23.01.

AS-BerichtDie Januar-Sitzung des Akademischen Senats (AS) wurde zu einer exklusiven Angelegenheit, geschützt mit Ketten, Wachschutz und einer Polizei-Hundertschaft. Die interessierte Öffentlichkeit wurde nicht zugelassen, sondern außerhalb des Gebäudes von der Polizei “eskortiert”. In der Sitzung selbst, die verspätet begann, gab es aber überraschenderweise doch Kompromisse. Es ging um die umstrittene Rahmenprüfungs- und Studienordnung (RSPO). Auch die Presse berichtete an verschiedenen Stellen (Tagesspiegel, Furios; vgl. Pressespiegel) über diese denkwürdige Sitzung, es gibt sogar ein studentisches Video. Hier ein etwas ausführlicherer Bericht des Mittelbaus zur RSPO. Continue Reading →

„Ach so, wir evaluieren jetzt auch!“ Kritische Gedanken zur Bewertung von Hochschullehre

Qualität in der Lehre: geschickt eingefädelt oder am seidenen Faden? (Foto: Verf.)

Jetzt mal ehrlich: Zu „Evaluation“ und „Qualitätsmanagement“ kann kein Mensch ernsthaft Nein sagen. Dieses famose Duo ist zu mögen, ja zu erheben zum Allheilmittel aller jahrelang so mühsam verarzteten klaffenden Wunden im deutschen Hochschulsystem, insbesondere im Bereich der Hochschullehre.  Oder doch nicht?

Continue Reading →

3

Von Feldherren und Schäferhunden

Bericht über eine nicht stattgefundene Sitzung des Akademischen Senats am 14. November  2012 und kurze Vorschau auf eine voraussichtlich ebenfalls nicht stattfindende AS-Sitzung im Dezember 2012 

Die durch die Novellierung des Berliner Hochschulgesetzes erforderliche neue Rahmen- und Studienprüfungsordnung (RSPO) beschäftigt die Gremien der FU nunmehr seit mehr als einem halben Jahr. Continue Reading →

0

Umgang mit Befristungen, Exzellenzcluster und Zugangssatzung: AS-Bericht vom 11.07.2012

In der letzten Sitzung des Akademischen Senats (AS) vor der vorlesungsfreien Zeit war die Tagesordnung lang, abgehandelt wurden allerdings nur wenige Punkte. Für den Mittelbau relevant war die Antwort des Präsidiums auf unsere Anfrage bezüglich der Empfehlungen der Hochschulrektoren-Konferenz zum Umgang mit Befristungen im Mittelbau. Daneben wurde über das weitere Vorgehen zur Rahmenprüfungs- und Studienordnung (RSPO), über die Zugangssatzung und über die Zukunft des Exzellenz-Clusters gesprochen. Continue Reading →

0

Lehr-WiMi mit 18 SWS in Berlin – und ein WiMi-Boykottaufruf

(Foto: Valentin Dyckerhoff)

Der Tagesspiegel berichtete über Einzelheiten der vom Berliner Senat initiierten “Berliner Qualitätsoffensive für die Lehre 2012 bis 2016”. Mit dieser sollen 40 Millionen in die Verbesserung der universitären Lehre fließen – allerdings gebunden an eine Bedingung, gegen die sich die Unis gewehrt hatten und die auch vom Mittelbau sehr kritisch gesehen wird. Gleichzeitig ist ein Boykott-Aufrufvon WiMis bekannt geworden, der zu einer Verweigerung gegenüber unzumutbaren Stellenangeboten und Lehraufträgen aufruft! Continue Reading →

1

Die FU bleibt Exzellenz-Uni: Ein kritischer Blick

Die Idylle rund um die Leuchttürme des Exzellenzwettbewerbs trügt.

Die bundesdeutsche Exzellenzinitiative hat vor genau zwei Wochen am Freitag, dem 15.06.2012, um 15:30 Uhr ihre Entscheidung bekanntgegeben. In Berlin gehören die Freie Universität weiterhin und die Humboldt-Universität erstmalig zu den Gewinnern und damit in den Reigen der Exzellenzunis. Dies wurde natürlich gefeiert, an der FU mit einem (zwei Wochen vorher angekündigten) Sommerfest am Tag der Entscheidung. Aber gerade in der Siegeslaune lohnt es sich, die Bedeutung der Exzellenz-Initiative für die FU noch einmal kritisch zu betrachten – denn nur wer sich der Schattenseiten bewusst ist, kann zumindest versuchen, diesen Tendenzen entgegenzutreten. Continue Reading →

0

Akademischer Senat im Audimax: Bericht vom 20.06.2012

Die letzte AS-Sitzung wurde dominiert von der Diskussion um die neue Rahmenprüfungs- und Studienordnung (RSPO). Wegen des großen Interesses der studentischen Öffentlichkeit wurde die Sitzung nach kurzer Abstimmung in das Audimax verlegt. Die Studierenden hatten im Vorfeld mobilisiert, um gegen die RSPO-Vorlage des Präsidiums zu protestieren und Mitsprache einzufordern. Eine außergewöhnliche Sitzung, über die bereits der Tagesspiegel und Furios berichteten. Continue Reading →

1

Schweres Pensum an Lehrveranstaltungsstunden

Ein Artikel in “Neuem Deutschland” informiert über die Lehrkräfte für besondere Aufgaben, die in Sachsen 24 Lehrveranstaltungsstunden unterrichten, und zudem über die Lehrbeauftragten:
http://www.neues-deutschland.de/artikel/215435.ausnahmefall-verkommt-zur-regel.html

In Berlin unterrichten die Lehrkräfte für besondere Aufgaben i.d.R. 16 Lehrveranstaltungsstunden und sind besonders an den Sprachenzentren zahlreich.
In der neuen Fassung des Berliner Hochschulgesetzes sind sowohl Professor_innen als auch wissenschaftliche Mitarbeiter_innen mit Aufgabenschwerpunkt in der Lehre vorgesehen, die 18 Lehrveranstaltungsstunden unterrichten sollen.
Bis jetzt ist uns nicht bekannt, dass  solche Stellen an der FU ausgeschrieben werden.

0