Gespräch der AS-Mittelbauvertreter*innen mit dem Präsidium

tischgesellschaft1Am 30. Juni hatten die Vertreter*innen des Mittelbaus im akademischen Senat ein Gespräch dem Präsidium. Die Haupttehmen waren:

* Situation von Lehrbeauftragten an der FU: Daten, Überarbeitung der Vergütungsrichtlinie, Hürden in der Wahrnehmung des Wahlrechts

* Novellierung des WissZeitVG: Mindestvertragslaufzeit für Qualifikationsstellen zur Promotion, Anwendung der familien- und behindertenpolitischen Komponente, Senatsprogramm zur Umwandlung von befristeten in unbefristete WiMi-Stelle.

Zur Situation der Lehrbeauftragten kam noch vor dem Gespräch eine schriftliche Antwort. Eine erste Prüfung der Daten hatte bereits einige Unstimmigkeiten ergeben, so dass eine weitere Nachfrage zu der Datengrundlage dieser Zahlen gestellt wurde.

Das Präsidium kündigte an, das Gespräch mit den einzelnen Fachbereichen suchen zu wollen: Die grundlegende Frage soll sein, wofür Lehraufträge eingesetzt werden: für praxisnahe Lehrangebote, als Überbrückung oder mit welcher Funktion? In welchen Bereichen?

Zur Wahrnehmenung des Wahlrechts von Seiten der Lehrbeauftragten sind keine Verbesserungen in Sicht, was die Registrierung angeht. Aber hinsichtlich der Informationslage stellte das Präsidium in Aussicht, die Homepage des zentralen Wahlvorstandes zu verbessern. Diese solle nicht nur für Lehrbeauftragte, sondern für alle Statusgruppen übersichtlicher gestaltet werden.

Neu war  die Aussage, dass das Präsidium erwäge, die familien- und behindertenpolitische Komponente anzuwenden, aber nur gegen bestimmte Gegenleistungen des Berliner Senats.

Weiter berichtete das Präsidium über den aktuellen Stand zur Einrichtung von Dauer-WiMi-Stellen im Rahmen des Innovationspakts des Berliner Senats. Über dieses Programm können schon vorhandene, befristete WiMi-Stellen in Dauerstellen umgewandelt werden; allerdings werden solche Stellen nur vier Jahre lang vom Berliner Senat finanziert. Die FU wird 12 solcher Stellen umwandeln, voraussichtlich sechs davon als WiMis mit Aufgabenschwerpunkt in der Lehre (mit 18 LVS), weitere sechs als gewöhnliche WiMis (mit 8 LVS).

Hier ist der ausführliche Bericht von Mechthild von Vacano über das Gespräch zu lesen.

, ,

No comments yet.

Leave a Reply