Archive | December, 2012

Diskussion statt Eskalation – AS-Bericht vom 12.12.2012

Bericht über die 699. Sitzung des Akademischen Senats (AS) vom 12.12.2012. Bereits vor der Sitzung des AS hatten sich ca. 150 Studierende eingefunden, die erneut über die Rahmenstudien- und Prüfungsordnung (RSPO) diskutieren wollten. Ihre zentrale Kritik hatten sie bereits in Flugblättern und Blogs zum Ausdruck gebracht.

Vor dem Sitzungsbeginn diskutierten ab ca. 14:00 Uhr die wissenschaftlichen Mitarbeiter der Gruppe GEW-Mittelbauinitiative sowie ProfessorInnen der Gruppen Transparenz und Exzellenz sowie des Dienstagskreises mit den protestierenden Studierenden zunächst über die Modalitäten der Sitzung und schließlich inhaltlich über deren Kritikpunkte an der Rahmenstudien- und -prüfungsordnung der FU Berlin (RSPO), insbesondere über den Sinn von Anwesenheitspflichten, von Zwangsberatungen und freiwilligen Beratungsangeboten für Studierende während des Studiums.

Continue Reading →

„Ach so, wir evaluieren jetzt auch!“ Kritische Gedanken zur Bewertung von Hochschullehre

Qualität in der Lehre: geschickt eingefädelt oder am seidenen Faden? (Foto: Verf.)

Jetzt mal ehrlich: Zu „Evaluation“ und „Qualitätsmanagement“ kann kein Mensch ernsthaft Nein sagen. Dieses famose Duo ist zu mögen, ja zu erheben zum Allheilmittel aller jahrelang so mühsam verarzteten klaffenden Wunden im deutschen Hochschulsystem, insbesondere im Bereich der Hochschullehre.  Oder doch nicht?

Continue Reading →

3

Von Feldherren und Schäferhunden

Bericht über eine nicht stattgefundene Sitzung des Akademischen Senats am 14. November  2012 und kurze Vorschau auf eine voraussichtlich ebenfalls nicht stattfindende AS-Sitzung im Dezember 2012 

Die durch die Novellierung des Berliner Hochschulgesetzes erforderliche neue Rahmen- und Studienprüfungsordnung (RSPO) beschäftigt die Gremien der FU nunmehr seit mehr als einem halben Jahr. Continue Reading →

0