Kurznachlese des Gesprächs mit Präsident Alt und Kanzler Lange

Es ist der AG FU-Mittelbau gelungen, die Hochschulleitung zu einem Dialog zu bringen! Letzten Donnerstag haben ca. 60 Kolleginnen und Kollegen eine interessante und kontroverse Diskussion mit Präsident Alt und Kanzler Lange erlebt. Damit wurde ein deutliches Signal gesetzt: Der Mittelbau ist keine unkritische Masse, die sich gerne als hochmotivierte, billige Arbeitskraft ausbeuten lässt.

Vier Arbeitsgruppen haben jeweils eine 5-minütige Präsentation zu den Themenbereichen Lehre, Arbeitsbedingungen, Selbstverwaltung und Zukunftsperspektiven vorbereitet. Jede Gruppe präsentierte konkrete Forderungen und Verbesserungsvorschläge. Eine Zusammenfassung der Gesprächspunkte erhielt das Präsidium vorab. Entsprechend war der Kanzler u.a. mit Zahlen präpariert. Dem Präsidium wurden gemeinsam 5 Minuten gegeben um auf die Präsentationen zu reagieren. Leider war der Kanzler wegen dieser Beschränkung etwas ungehalten.

Nach dieser ersten Runde schalteten sich die anderen eingeladenen Gäste mit Kurzstatements zur bisherigen Diskussion ein. Die Personalräte Julia Müller und  Stefanie Krebs-Pahlke trugen ebenso aus ihrer Perspektive wertvolle Ansichten bei, wie die beiden Gewerkschaftsvertreter Matthias Jähne (GEW) und  Matthias Neis (ver.di).

Im Anschluss daran wurden alle Anwesenden Kolleginnen und Kollegen in die Diskussion einbezogen, die sich engagiert und informiert einbrachten. Schade war nur, dass von Präsident und Kanzler wenige konkrete Lösungsvorschläge zu den aufgeworfenen Problemen angebracht wurden. Die meisten Punkte wurden als “nicht finanzierbar”, “schwarz-weiß Malerei” oder „Falschaussagen“ bezeichnet.

Erfreulich ist das Angebot von Präsident Alt, den Dialog fortzusetzten. Dieses Angebot wird sicher gerne angenommen um den begonnenen Prozess konstruktiv fortzuführen. Denn wie eine Kollegin treffend meinte:  „Ein Wissenschaftssystem, dass auf Exzellenz zu Dumpingbedingungen setzt, kann auf Dauer nicht erfolgreich sein!“

Vgl.: Ankündigung des Gesprächs auf FU-Mittelbau

, , ,

Trackbacks/Pingbacks

  1. 30.000 neue Wissenschaftler benötigt | FU-Mittelbau - 02.06.2011.

    […] unserer AG FU-Mittelbau mit FU-Präsident Alt und FU-Kanzler Lange statt (wir berichteten hier, hier und hier). In diesem Gespräch haben wir u.a. unsere Vorschläge nach besserer Planbarkeit der […]

  2. Die Zukunft des Mittelbaus: Zweite Diskussion mit Präsident Alt und Kanzler Lange | FU-Mittelbau - 30.06.2011.

    […] ein wichtiges Ereignis steht kurz bevor: Die zweite öffentliche Diskussion mit FU-Präsident Prof. Dr. Peter-André Alt und FU-Kanzler Peter Lange. Diese zweite Diskussion setzt den Dialog fort, den wir im Januar begonnen haben (wir berichteten hier und hier). […]

  3. Zwischen Mut und Popcorn: Das FU-Präsidium und die Perspektiven des Mittelbaus | FU-Mittelbau - 29.07.2011.

    […] Dr. Peter-André Alt und dem FU-Kanzler Peter Lange statt. Dieses Treffen hatte das Ziel, den im Januar begonnenen Dialog zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen und Zukunftsperspektiven des FU Mittelbaus in Form einer […]

  4. Umfrage zur Situation des akademischen Mittelbaus an der FU Berlin | FU-Mittelbau - 12.06.2012.

    […] unseren Blog aufmerksam verfolgt, hat u.a. hier und hier gelesen, dass wir, die Initiative FU-Mittelbau, in öffentlichen Diskussionen mit dem […]

Leave a Reply