Archive | December, 2010

Dr. Überflüssig?

Das Wochenmagazin The Economist bescheinigt vielen DoktorandInnen in einem aktuellen Artikel, dass Sie auf dem Arbeitsmarkt überflüssig seien und häufig ihre Zeit verschwenden würden. Warum?

Während der durchschnittliche Gehaltsunterschied zwischen BA- und MA- AbsolventInnen noch 23% betrage, seien es zwischen Menschen mit MA-Abschluss und Dr. nur noch 3 %. Das Magazin konstatiert zudem, dass seit den 1970er Jahren immer mehr DoktorandInnen “produziert” würden, für die es – gerade auf dem akademischen Arbeitsmarkt – keine Nachfrage gebe. Da ein Hauptteil der Forschung heutzutage durch DoktorandInnen geleistet werde, würden Universitäten DoktorandInnen und Postdocs als hoch motivierte, billige und leicht zu entlassende Arbeitskräfte (be)nutzen, um mehr und billiger zu forschen:

… universities have discovered that PhD students are cheap, highly motivated and disposable labour. With more PhD students they can do more research, and in some countries more teaching, with less money.

Continue Reading →

3

FU-Mittelbau goes Web 2.0

Nun ist es vollbracht: Ein Blog für FU-Mittelbau! FU-Mittelbau gibt es seit Ende 2009. Wir sind ein Zusammenschluss aus einem breit verstandenen Mittelbau: DoktorandInnen mit oder ohne Stipendium, Wissenschaftliche Mitarbeiter an Lehrgebieten oder in Drittmittelprojekten, Lehrbeauftragte, PrivatdozentInnen, Angestellte im Wissenschaftsmanagement usw. Wir wollen helfen, diese heterogene und zunehmend von der Prekarisierung betroffene Gruppe zu organisieren, Kommunikation zu ermöglichen und uns für Verbesserungen einzusetzen.

Continue Reading →

2

Aktuelle Stunde im Bundestag

Am 2. Dezember fand im Bundestag eine Aktuelle Stunde zum Thema “fehlende Aktivitäten der Bundesregierung hinsichtlich der Zukunftsängste des wissenschaftlichen Nachwuchses”, initiiert von der SPD-Fraktion. Abgesehen von dem üblichen Politik-Spiel (Opposition kritisiert, Regierung verteidigt und redet schön) wurden viele wichtige Kritikpunkte angesprochen. 90% aller “wissenschaftlichen Stellen an den Hochschulen in Deutschland seien befristet”, es fehle an Zukunftsperspektiven für junge Wissenschaftler, unbezahlte Lehrkräfte dürfe es nicht geben…

Danke an Anne Helbig für den Hinweis!

0