Resolution der Personalversammlung zum WissZeitVG

Warndreieck WissZeitVGBeitrag von von Mechthild von Vacano.

Anlässlich der Novellierung des WissZeitVG ist die FU Berlin derzeit dabei ihre Verwaltungsrichtlinie zur befristeten Beschäftigung von wiss. Mitarbeiter*innen zu überarbeiten. Gemeinsam mit dem Gesamtpersonalrat und dem Personalrat Dahlem möchten sich die Vertreterinnen des Mittelbaus im Akademischen Senat  zu dieser Überarbeitung positionieren.

Entsprechend wurde beim letzten FU-weiten Mittelbautreffen ein Resolutionsentwurf vorbereitet, der gemeinsam mit dem PRD in die Personalversammlung am 9.6.2016 eingebracht wurde. Als deutliches Signal in Richtung Universitätsleitung wurde die Resolution mit breiter Zustimmung verabschiedet, bei einer Hand voll Enthaltungen. Continue Reading →

0

Info-Veranstaltung zum Wissenschaftszeitvertragsgesetz am 16.6.16

paula ulloa-02.11.15-4Einladung zur Veranstaltung: Das neue Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG), am 16.6.2016, um 18.00 – 19.30 Uhr (Beginn s.t.), in der Habelschwerdter Allee 45, Raum J 27/14. Organisiert von der GEW-Mittelbauinitiative an der FU.
Was ändert sich? Worauf muss ich achten? Wie gehen die Hochschulen und Forschungseinrichtungen damit um?
Überblick über die Befristungsregelungen in der Wissenschaft, praktische Hinweise und Beantwortung von Fragen
Referent: Matthias Jähne (Vorstandsbereich Hochschulen der GEW BERLIN und Mitautor des neuen GEW-Ratgebers zum Befristungsrecht in der Wissenschaft): https://www.gew.de/aktuelles/detailseite/neuigkeiten/neuer-ratgeber-befristete-arbeitsvertraege-in-der-wissenschaft/

 

0

Ein Beitrag auf SWR 2 über den 7. Follow-up-Kongress zum Templiner Manifest

Logo des Templiner Manifests der GEWAm 21. April fand der 7. Follow-up-Kongress zum Templiner Manifest in Berlin statt.

Dazu gibt es auf  SWR 2 einen recht ausführlichen Beitrag (7:18 Min.):

http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/matinee/aal-prinzip-in-forschung-und-wissenschaft-viele-forschen-einer-publiziert/-/id=660804/did=17352952/nid=660804/oka0sp/index.html

Da sind auch  O-Tönen von GEW-AktivistInnen Simone Claar, Anna Schütz, Mechthild von Vacano, Alexander Yendell, Patrick Zeimetz und Andreas Keller sowie der Mitinitiatorin des „Marbacher Manifests“ Juliane Brauer.

0

Über den Mittelbau in der Soziologie

Die Deutschen Gesellschaft für Soziologie hat eine ausführliche Erklärung und eine Pressemitteilung zur prekären Beschäftigungssituation des akademischen Mittelbaus veröffentlicht. Dieselben Argumente sind seit Jahren von betroffenen Mittelbauer*innen und von der GEW zu hören, aber es ist wichtig, dass sie eine Fachgesellschaft übernimmt und die anderen Fachgesellschaften dazu einlädt, sich für die Herstellung nachhaltig guter Arbeitsbedingungen für alle Beschäftigten aktiv zu engagieren. Continue Reading →

0

Aktuelle Lage, Entwicklungen, Visionen des Mittelbaus an der FU

Konferenzteilnahme nur noch mit Kuscheltier? (Zeichnung: Salomea)

Aktuelle Lage, Entwicklungen, Visionen: FU-weites Treffen zu den Beschäftigungsverhältnissen im Mittelbau

am Donnerstag, den 11.02.2016, 18-20.00 Uhr

Habelschwerdter Allee 45, Raum J 27/14

Anfang März wird voraussichtlich das novellierte Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG) in Kraft treten. In diesem Zusammenhang plant der Gesamtpersonalrat für den 17. Februar eine Veranstaltung mit den Präsidenten der FU. Wir wollen dies zum Anlass nehmen, uns als Mittelbau über unsere aktuellen Beschäftigungs-verhältnisse sowie sich abzeichnende Entwicklungen auszutauschen. Continue Reading →

0

Keine Repression für die Akademiker*innen des Friedensaufrufes in der Türkei

page_baris-icin-akademisyenler-devlet-siddeti-sona-ersin-bu-suca-ortak-olmayacagiz_156335728

Am 10. Januar 2016 veröffentlichten die Barış için Akademisyenler  (Akademiker_innen für den Frieden) den Aufruf “Wir, die Akademiker/innen und Wissenschaftler/innen dieses Landes werden nicht Teil dieses Verbrechens sein!“:

http://m.t24.com.tr/haber/baris-icin-akademisyenler-devlet-siddeti-sona-ersin-bu-suca-ortak-olmayacagiz,323330

Sie fordern die Regierung auf, die Vernichtungs- und Vertreibungspolitik gegenüber der kürdischen Bevölkerung sofort einzustellen und die Bedingungen für eine friedliche Beilegung des Konflikts zu schaffen. Hierfür soll die Regierung eine Roadmap vorlegen, die Verhandlungen ermöglicht und die Forderungen der politischen Vertretung der kurdischen Bewegung berücksichtigt.

Hier kann ein Appel zur Unterstützung der türkischen Akademiker*innen unterschrieben werden:

https://www.change.org/p/hochschulangeh%C3%B6rige-an-deutschen-hochschulen-keine-repression-f%C3%BCr-die-akademiker-des-friedensaufrufes-in-der-t%C3%BCrkei?utm_medium=email&utm_source=signature_receipt&utm_campaign=new_signature

Continue Reading →

0

Tagung der LAMB: Neue Karrierewege für den Mittelbau

academics.de

academics.de

Die LAMB (Akademischer Mittelbau Berlin) lädt zu einer Delegiertenkonferenz in Verbindung mit einer hochschulpolitischen Tagung zum Thema “NEUE KARRIEREWEGE FÜR DEN MITTELBAU” ein

am Samstag 23. Januar 2016 10:00-17:00 Uhr in der Humboldt-Universität zu Berlin.

Tagungsort ist das Quartier Stadtmitte, Friedrichstrasse 191, 4. OG, Raum 4026. U-Bahnhof Stadtmitte (U2/U6).

Um Anmeldung bis zum 12.1.2016 wird gebeten. Mehr dazu im Programm.

0

Fristvertrag – und wie weiter? Was bringt das neue Gesetz?

befristungAm Donnerstag, 26. November 2015; 18:00 Uhr – 20:00 Uhr FINDET DIE Informationsveranstaltung für Promovierende und Postdocs “Fristvertrag – und wie weiter? Was bringt das neue Gesetz?”Im Hauptgebäude der HU, Raum 2249 a, (Unter den Linden 6), statt.

  • Begrüßung und kurze Vorstellung der GEW,  Stefan Kröger, Doktorand am Institut für Informatik der HU und Johannes Moes, Projektmitarbeiter der HU
  • Fristvertrag – und wie weiter? Welche Änderungen gibt es im Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG)? Überblick über die Befristungsregelungen, praktische Hinweise und Beantwortung von Fragen: Matthias Jähne, Hochschulreferent der GEW BERLIN
  • Qualifizierungsbedingungen (Promotionsvereinbarung, Erwartungen an die Betreuung, Zeit für die eigene Qualifizierung): Dr. Uta Hoffmann, Servicezentrum Forschung der HU

Wir bitten um eine kurze Anmeldung bis 20. November an info@gew-berlin.de  (Betr. GEW-Veranstaltung Fristvertrag 26.11.)

Infos: http://www.gew-berlin.de/4536.php

http://www.gew.de/wissenschaft/wissenschaftszeitvertragsgesetz/

Hier ist die Einladung.

0

Die Aktionswoche “Traumjob Wissenschaft”

paula ulloa-02.11.15-4Unter den vielen Aktionen, die an deutschen Hochschulen zwischen dem 2. und dem 6.11. stattgefunden haben, erscheint auch der Stand im Foyer der FU: http://www.gew.de/wissenschaft/templiner-manifest/aktuelles/detailseite/neuigkeiten/aktionswoche-schlaegt-hohe-wellen-im-bundesgebiet/

Der Redebeitrag von Andreas Keller (Stellvertrendem Vorsitzendem der GEW)  bei der Anhörung zum Wissenschaftszeitvertragsgesetz am 11.11. im Bundestag ist hier zu hören:

https://www.bundestag.de/bundestag/ausschuesse18/a18/kw46_pa_bildung/392420

 

 

0

Aktionswoche an der FU

button_rotDie Aktionsgruppe an der FU beteiligt sich an die Aktionwoche mit Info-Stands am Mo. 2.11. um 12-15 Uhr und am Mitt. 4.11. um 12-14 Uhr vor der Mensa (Otto-v.-Simson-Strasse).

Auf dem Stand werden wir Informationsmaterial für Doktorand*innen, Lehrbeauftragte und wissenschaftliche Mitarbeiter*innen sowie über die parlamentarische Diskussion zur Novellierung des WisszeitVG bereithalten, als Papier und visuell.  Siehe auch: http://www.gew.de/traumjob/ Continue Reading →

0

“Immer der Karotte nach”

karotte„Wissenschaft ist eine wunderbare Sache, wenn man nicht davon leben muss.“ Das wusste schon Albert Einstein und bis heute hat sich nicht viel daran geändert.

Nun gibt es tatsächlich Bewegung: Dem Bundestag liegt ein Entwurf der Regierung für ein neues Wissenschaftszeitvertragsgesetz vor, das zumindest einige Mindeststandards für Befristungen setzen soll. Was sich verändert, was besser wird, was problematisch bleibt und was wir und wir gemeinsam dafür tun können, damit das Zitat Albert Einsteins endlich seine Gültigkeit verliert – über diese und weitere Fragen wollen wir mit Ihnen diskutieren.   Am Mittwoch, 28.10.2015, um 18 Uhr, im Raum KL 24/122D, auf Einladung der ver.di-Betriebsgruppe an der FU, mit Matthias Neis.

 

 

Karrieren.

0